0 Flares Facebook 0 Google+ 0 0 Flares ×

Wer seinen Urlaub in einer Mischung aus Sport und Relax verbringen möchte, für den ist der Golf von Orosei mit seinem gebirgigen Hinterland ein ideales Urlaubsziel. Die gigantischen Kalksteinfelsen an der über 24 km langen Küste zwischen Cala Gonone und dem Capo Monte Santo umfassen Sandstrände, Buchten und Grotten, die mit zu den schönsten des Mittelmeerraums gehören.
Es gibt keine Strasse, die direkt entlang der Küste verläuft. Jedoch haben Köhler und Hirten durch die Jahrzehnte hindurch ihre Spuren hinterlassen und Pfade geebnet, die zu hervorragenden trekking touren einladen. Auf dem Weg zum Meer begegnet der Wanderer prähistorischen Nuraghen, alten Hirtenverschlägen sowie überwältigenden Canyons und Grotten.
Wer die Gegend mit mountain bikes erkunden möchte, für den gibt es unzählige Routen hin zu Stränden, archäologischen Monumenten, abgelegenen Kirchen oder Karstquellen. Die Pfade führen durch bewaldete Gebirgszüge und durch mit Olivenhainen und Weinbergen bepflanzte Täler.
Besonders gut lässt sich die Küste mit dem kayak entdecken. Wer sich auf einen Tagesausflug oder eine mehrtägige Tour begibt, hat nicht nur die Möglichkeit, die Küste mit all ihrem Facettenreichtum zu erleben sondern auch scheinbar unentdeckte Orte zu besuchen. Lohnenswert ist eine Kajaktour auf dem Fluss Cedrino im Hinterland von Cala Gonone. Der Cedrino schlängelt sich durch ein fantastisches Tal und führt vorbei an verlassenen Kirchen, die heute nur noch vom Wasser aus erreichbar sind, vorbei an Höhlen und Felsen, deren Basaltformatierungen an Orgelpfeifen erinnern. Endstation und Höhepunkt einer Kayaktour über den Cedrino ist die Karstquelle Su Gologone.
Mit unserem Boot “Elisa” bieten viele Aktivitäten auf dem Meer sowie die Mini-Kreuzfahrt in der Golfregion, die verschiedenen Arten von Trolling oder Grundfischerei für Amateure oder Experten, Wasserski, Schnorcheln oder einfach nur ein erfrischendes Bad im kristallklaren Wasser Pools der Venus, ein kleiner weißer Sandstrand durch die Ströme zwischen Cala Sisine und Mariolu gebildet.
Dies kann auch für die ausschließliche Verwendung einen ganzen Tag auf dem Meer entspannen und weg von den Massen von Touristen genießen gebucht werden. Für diving e snorkeling bietet die Unterwasserwelt des Golfes von Orosei eine unversehrte Fauna und Flora. Wer sich hier in die Tiefe wagt, der begegnet unter anderem den Relikten zweier versunkener Kriegsschiffe aus dem Zweiten Weltkrieg.
Empfehlenswert ist die Teilnahme an einer organisierten minicrociera an Bord des historischen Segelschiffs Dovesesto. Während des Segeltörns vorbei an den zahlreichen kleinen Buchten der Küste, können sich die Gäste im Schatten der großen Segel entspannen und zu Mittag die von der Crew zubereiteten Köstlichkeiten genießen.
Cala Gonone ist ein Paradies für Freeclimber. Das Territorium um Cala Gonone zählt mehr als 400 Kletterziele von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Die steil ins Meer abfallenden Gebirgszüge an der Küste und die vertikalen Felswände der Gorroppu- Schlucht, eines der schwierigsten Zielen in Europa, garantieren erfahrenen Freeclimbern vorzügliche Kletterpartien. Wer das ganze unter professioneller Anleitung erst einmal ausprobieren möchte, der sollte seine ersten Kletterversuche im Canyon von Fuili machen. Vor allem für Anfänger ist diese Bucht bestens geeignet. Zahlreiche Schluchten, sowohl im Hinterland als auch an der Küste machen das Klettern in dieser Gegend zu einem wahren Vergnügen.
Auch die Freunde des Paragliding können im Hinterland von Cala Gonone voll auf Ihre Kosten kommen. Je nach Kondition bietet das Territorium Abhänge unterschiedlicher Höhenverhältnisse und Schwierigkeitsgrade.
Zahlreiche andere Sportarten, die in Cala Gonone ausgeübt werden können, sind: Tennis, Basketball, Fußball, Kart.
Wer die sardische Kultur mit ihren vielfältigen Traditionen näher kennen lernen möchte, kann eines der interessante Museen musei in der Gegend um Cala Gonone besichtigen oder an einer organisierten Tour in die benachbarten Dörfer teilnehmen. Hier laden zahlreiche Kunsthandwerksläden zu einem Besuch ein. Lohnenswert ist ein gemütlicher Spaziergang durch die Einkaufsstrassen und die verwinkelten Gassen von Dorgali. In den Schaufenstern der Stadt findet sich eine reiche und bunte Vielfalt typisch sardischen Kunsthandwerkes, das artigianato locale.